Ratgeber mit Tipps & Tricks zum Einzug in die eigenen vier Wände!

Umzugsrechnung

Informationen zum Thema: Umzugsrechnung

Mit einem Umzug sind immer Geldausgaben verbunden, egal, ob er in Eigenleistung erbracht wird oder ein Umzugsunternehmen mit dem Transport der schweren Möbel und Umzugskartons beauftragt wird. Während die Kosten für den privat durchgeführten Umzug sich so nach und nach zusammen addieren, erhält man von einer Umzugsfirma eine detaillierte Umzugsrechnung, aus der alle Positionen genau zu entnehmen sind.

Umzugstipps kostenlos zum Thema: Umzugsrechnung

In vielen Fällen ist es von Vorteil oder sogar notwendig, eine Rechnung über die Kosten des Umzugs zur Hand zu haben, nämlich immer dann, wenn die Kosten steuerlich als Betriebsausgaben absetzbar sind, oder wenn es andere Möglichkeiten gibt, eine Erstattung der Umzugskosten zu beantragen. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn der Arbeitgeber sich an den Umzugskosten beteiligt oder sie gar ganz übernimmt, oder wenn die Bundesanstalt für Arbeit einen Zuschuss bewilligt. Für die Beantragung solcher Zuwendungen ist immer die Vorlage einer Umzugsrechnung erforderlich.

Geschäftsbetriebe benötigen für die Berücksichtigung der Umzugskosten als Betriebsausgaben ebenfalls zwingend einen Beleg. Geht der Beauftragung der Umzugsfirma ein verbindlicher Kostenvoranschlag voraus, dann steht im Prinzip schon vor dem Umzug fest, welche Positionen die Rechnung enthalten wird. Für Umzugskunden bietet der Kostenvoranschlag eine sichere Kalkulationsgrundlage für die anfallenden Kosten. Die Ausgaben für einen Umzug beschränken sich nie allein auf Umzugsrechnung des Umzugsunternehmens, da auch Renovierungskosten oder Kosten für Neuanschaffungen hinzu kommen.

Umzugstipps

Impressum | Kontakt |  AGB | Datenschutz  © 2017 umzugstipps.de - Alle Rechte vorbehalten

Umzugstipps