Ratgeber mit Tipps & Tricks zum Einzug in die eigenen vier Wände!

Umzugskosten Agentur für Arbeit

Informationen zum Thema: Umzugskosten Agentur für Arbeit

Ein Ortswechsel kostet Geld und wer ohne Job dasteht, bei dem ist gerade dieses meistens besonders knapp. Glücklicherweise hat der Staat hier Möglichkeiten geschaffen, dennoch umzuziehen. Die Agentur für Arbeit kann Umzugskostenbeihilfe gewähren, wenn es sich um einen arbeitsbedingten Wohnsitzwechsel handelt. Und bei wem werden die Umzugskosten Agentur für Arbeit übernommen? Bei jedem, der Anspruch auf Leistungen hat. Übrigens auch bei Auszubildenden. Wichtig ist, dass der tägliche Pendelweg zum Arbeitsplatz die Grenze von zweieinhalb Stunden überschreiten würde. Es handelt sich um einen Zuschuss, welcher nicht zurückgezahlt werden muss. Die Umzugskosten werden also tatsächlich voll von der Agentur für Arbeit übernommen.

Umzugstipps kostenlos zum Thema: Umzugskosten Agentur für Arbeit

Auch wenn eine Arbeit im Ausland aufgenommen wird, kann man die Förderung erhalten. In diesem Fall bis zu einer Höhe von 4500 Euro. Doch man sollte nicht zu beschwingt sofort eine Spedition bestellen und die Wohnung kündigen. Denn im Ausnahmefall kann die Agentur für Arbeit die Übernahme der Umzugskosten auch verweigern. Das ist dann der Fall, wenn die nötigen Haushaltsmittel erschöpft sind. Es besteht keinerlei rechtlicher Anspruch auf die Beihilfe zu den Umzugskosten Agentur für Arbeit. Doch in der Regel erhält man sie. Ein sogenannter Sozialumzug wird auch von den Umzugsunternehmen gern durchgeführt.

Ist sonst die Bezahlung in bar am Umzugstag der Normalfall, genügt hier die Kostenübernahmebestätigung der Umzugskosten Agentur für Arbeit. Die Spedition klärt dann alles direkt mit dem Jobcenter ab und veranschlagt nur Kosten, die durch das Amt gedeckt werden. So kommen keine weiteren Forderungen auf den Kunden zu. Wichtig ist, wie immer bei der Agentur für Arbeit, die Umzugskostenbeihilfe rechtzeitig zu beantragen. Bis spätestens eine Woche vor dem Ortswechsel sollte dies geschehen sein. Dazu nutzt man am besten das Formular "Veränderungsmitteilung". Der Umzug entbindet Sie nicht von Ihren Verpflichtungen gegenüber der Agentur für Arbeit. Sie müssen stets postalisch oder telefonisch für sie erreichbar sein und sich auch direkt nach dem Wohnsitzwechsel in der dann zuständigen Filiale anmelden.

Umzugstipps

Impressum | Kontakt |  AGB | Datenschutz  © 2017 umzugstipps.de - Alle Rechte vorbehalten

Umzugstipps