Ratgeber mit Tipps & Tricks zum Einzug in die eigenen vier Wände!

Beiladungen

Informationen zum Thema: Beiladungen

Sie planen Ihren (Umzugs-) Transport, müssen jedoch lediglich ein geringes Volumen an Transportgut befördern? Dann wäre es herausgeschmissenes Geld, sich einen Möbelwagen zu mieten! Denn viel preiswerter kommen Sie weg, wenn Sie Ihren Spediteur nach Angeboten von sogenannten Beiladungen fragen.

Nutzen Sie Umzugsvolumen für Beiladungen optimal aus

Was sind Beiladungs-Transporte? Im Falle von Beiladungen nutzt der Spediteur nicht ausgelastete Ladekapazitäten anderer Umzugstransporte aus, um Ihre Möbel und anderen Gegenstände professionell von A nach B zu befördern. Verschiedene Transportunternehmen haben sich zu sogenannten Beiladungsbörsen zusammengetan, die Ihren Kunden auf diese Weise eine außergewöhnlich preisgünstige Beförderung kleinerer Transportgut-Mengen offerieren können!

Was sind Leerfahrt-Transporte? Bei Leerfahrt-Transporten können Sie ebenfalls viele Kosten einsparen. Die Nutzung von Leerfahrten eignet sich auch gut für vollständige Umzüge mit einem großen Transportvolumen. Dabei wird Ihr Hab und Gut in einem LKW befördert, der sich nach einem ausgeführten Umzug auf der Rückfahrt befindet und dessen Laderaum somit wieder frei geworden ist und ohne Ihre Beiladungen ungenutzt bliebe (als reine "Leerfahrt").

Die meisten Menschen kennen den Begriff "Beiladungen" nur aus dem Rechts- und Gerichtswesen. In diesem Fall geht es jedoch nicht darum, ist es doch von Vorteil, wenn ein Umzug nicht mit rechtlichen Schritten verbunden ist. Beim Thema Umzug geht es vor allem, darum seine Möbel, usw. vom alten ins neue Heim zu transportieren und dies möglichst problemlos und günstig. Um dies zu erreichen, ist es wichtig, genau zu planen und die günstigsten Angebote für Beiladungen anzunehmen. Beiladungen sind hier schon einmal ein guter Anfang. Dabei geht es darum seine Umzugsgüter mit auf einen LKW einer Spedition zu laden, der nicht vollständig überladen ist oder sich auf einer Leerfahrt befindet, z. B. auf der Rückfahrt von einer Lieferfahrt. Da die Spedition diese Strecken auf jeden Fall fahren muss, ist dies natürlich für den umzugswilligen Menschen um einiges günstiger. Jedoch ist auch bei Beiladungen so einiges zu beachten. Zum einen ist es wichtig, dass man schon das genaue Flächenvolumen seiner Möbel und sonstigen Einrichtungsgegenstände berechnet hat, bevor man ein Angebot bei einer Umzugsfirma oder Spedition einholt. Wem dies nicht möglich ist, der sollte dafür sorgen, dass ein Mitarbeiter der gewünschten Umzugsfirma die Möbel, usw. vor Ort in Augenschein nimmt und das Volumen berechnet. Ist dieser im Haus, können bei dieser Gelegenheit auch andere offene Fragen besprochen werden. So zum Beispiel, wann der Umzug erfolgen soll, wohin geliefert werden soll, zu welcher Zeit geliefert wird oder auch ob es eine Parkmöglichkeit vor dem neuen Domizil gibt. Auch von großer Bedeutung ist die Tatsache, dass man bei den Umzugsfirmen auf jeden Fall einen Festpreis verlangen sollte, so dass es nicht zu unliebsamen Überraschungen kommt. Basieren die Angebote auf den gleichen Berechnungsgrundsätzen, kann auch besser kalkuliert und verglichen werden.

Transportversicherung & Schäden: Für Beiladungen ist Ihr Transportgut mit bis zu € 409,03 pro Kubikmeter versichert. Ein darüber hinausgehender Versicherungsschutz für Beiladungen kann jedoch jederzeit vereinbart werden. Aus versicherungstechnischen Gründen ist es wichtig, dass Sie nach Eintreffen des Transports Ihre Möbel und sonstigen Gegenstände auf mögliche Transportbeschädigungen hin überprüfen und anschließend den Empfang Ihrer Güter bestätigen. Verdeckte Schäden können Sie noch bis zu zehn Tage nach Empfang melden. Klären Sie im Vorfeld des Umzugs unbedingt die Zahlungsweise, da viele Firmen sofort nach erbrachter Leistung in Bar bezahlt werden möchten.

Nutzen Sie den Umzugsservice der Umzugsauktion für Beiladungen! Ob Beiladung oder ausgenutzte Leerfahrt - mit beiden Optionen können Sie Ihre Transportkosten beträchtlich reduzieren! Und hier noch ein Tipp: Die Transporteranmietung bzw. Speditionsbeauftragung ist zum Monatswechsel üblicherweise teurer, da dann die meisten Menschen umziehen. führen Sie also Ihren (Umzugs-) Transport jenseits von Monatsbeginn oder -ende durch: Am Billigsten wird es für Sie zwischen dem 6. und 13. sowie dem 18. und 24. eines Monats!

Umzugstipps

Impressum | Kontakt |  AGB | Datenschutz  © 2017 umzugstipps.de - Alle Rechte vorbehalten

Weitere Umzugstipps:
Umzug Düsseldorf
Umzugscheckliste
Umzugsfirmen in Dresden
Umzugsfirma Kosten
Umzug Magdeburg
Was kostet Umzug
Transporter mieten Studenten
Möbelspeditionen Bern
Umzug nach Italien
Günstige Umzugsfirma
Umzug Koblenz
Umzüge Ravensburg
Umzugskosten berechnen
Umzugshelfer Bremen
Umzugsfirmen Wiesbaden
Umzüge Regensburg
Umzugskosten Arbeitsagentur
Umzugsunternehmen in Hamburg
Umzugsunternehmen Oberhausen
Beiladung Berlin München
Umzugsunternehmen Offenburg
Was kostet eine Umzugsfirma
Umzugsunternehmen Fürth
Umzugsunternehmen Ulm
Umzug Dachau
Mega Umzüge
Deutsche Möbelspedition
Umzug Service
Lkw Anmietung
Umzugsfirmen Bielefeld
Umzug Ulm
Umzug versteigern
Umzug in Karlsruhe
Umzugsfirma Bremen
Umzugauktion
Umzug Kostenvorschlag
Umzugsfirma Offenbach
Umzüge Osnabrück
Umzugsunternehmen Chemnitz
Umzugsfirmen Vergleich
Umzüge Preisvergleich
Umzugsunternehmen Erfurt
Umzugshelfer Wiesbaden
Umzugsunternehmen Test
Umzugsunternehmen Unna
Umzugsunternehmen Tübingen
Günstiger Möbeltransport
Umzugsunternehmen Zwickau
Umzugsunternehmen Bottrop
Umzugsunternehmen Buxtehude
Umzug Coburg
Umzug Bern
Umzugsservice Dresden
Günstige Umzugsfirmen
Kosten Umzugsfirma
Günstig Umzug
Umzugsunternehmen Ludwigsburg
Übersee Umzug
Umzug Auto
Umzüge Heidelberg
Umzugs LKW
Umzugsfirma Bautzen
Kostenvoranschlag für Umzug
Umzugsunternehmen Augsburg
Umzugshilfe Hamburg
Umzugshelfer Stuttgart
Umzugskosten Antrag
Umzugshelfer Düsseldorf
Was kostet ein Umzugsunternehmen
Günstige Umzüge Bremen
Umzugsunternehmen Norderstedt
Umzugsunternehmen Delmenhorst
Möbelspedition Beiladung
Umzugsunternehmen Cottbus
Beiladen Umzug
Umzugstipps