Ratgeber mit Tipps & Tricks zum Einzug in die eigenen vier Wände!

Antrag für Umzugskosten

Informationen zum Thema: Antrag für Umzugskosten

Wenn jemandem an seinem bisherigen Arbeitsplatz Arbeitslosigkeit droht oder jemand schon arbeitslos ist und endlich eine neue Arbeitsstelle gefunden hat, dann erhält er unter gewissen Voraussetzungen für die mit dem Antritt der neuen Stelle verbundenen Kosten Unterstützung vom Arbeitsamt.

Umzugstipps kostenlos zum Thema: Antrag für Umzugskosten

In der Regel handelt es sich dabei um die sogenannten Mobilitätshilfen, die sogar einen Zuschuss zu Umzugskosten beinhalten, wenn der Umzug beruflich bedingt ist. Beruflich bedingt ist ein Umzug immer dann, wenn die tägliche Fahrzeit zur neuen Arbeitsstelle für Hin- und Rückweg länger dauert, als 2,5 Stunden. In einem solchen Fall kann ein Antrag für Umzugskosten gestellt werden, um von der Arbeitsagentur bis zu 4 500 Euro als Zuschuss zu erhalten. Der Zuschuss wird jedoch nicht für alle anfallenden Kosten gewährt, sondern nur für solche, die in einem direkten Zusammenhang mit dem Umzug stehen, wie die Kosten für die Beauftragung einer Umzugsfirma, Renovierungskosten, Geld, das für eine Zeitungsanzeige ausgegeben wurde, um eine Wohnung zu finden oder auch die Maklercourtage. Im Antrag für Umzugskosten muss daher genau angegeben werden, wie sich die Umzugskosten zusammensetzen.

Umzugskostenbeihilfe erhalten auch Auszubildende, wenn die Annahme der Ausbildungsstelle unter denselben Voraussetzungen erfolgt. Der Umzug muss nicht vor dem Antritt der neuen Arbeitsstelle stattfinden und auch nicht unmittelbar danach, sondern innerhalb der ersten zwei Jahre. Wichtig ist aber, dass der Antrag für Umzugskosten vor dem Umzug gestellt wird.

Umzugstipps

Impressum | Kontakt |  AGB | Datenschutz  © 2018 umzugstipps.de - Alle Rechte vorbehalten

Umzugstipps